Nahverkehr

U-Bahn Haltestelle Heumarkt
U-Bahn Haltestelle Heumarkt

Die Altstadt wurde durch den Kölner U-Bahn Bau nahezu ein Jahrzehnt lang in erheblicher Weise beeinträchtigt. Durch die Eröffnung der U-Bahn bis zumindest zum Heumarkt, ist die Anbindung an den Westen und Norden der Stadt sichergestellt, die Anbindung Richtung Süden lässt dagegen noch auf sich warten. Zwei Diskussionsebenen sind für die nächsten Jahre zu erwarten: Zum einen die Klärung der Frage, ob und in welchem Umfang nach der Nord-Süd U-Bahn nun auch der Bau der Ost-West U-Bahn vorgenommen werden soll. Dies hat insbesondere Bedeutung auch für die Gestaltung der Südseite des Heumarktes, die zur Zeit ausschließlich verkehrstechnisch genutzt wird. Zum anderen ist ein neues Straßenverkehrskonzept in der politischen Diskussion. So soll der Verkehr aus der Altstadt soweit als möglich ausgelagert werden. Die Probleme des Anwohnerparkens und der Anlieferung sollen dabei gesondert betrachtet werden. Die Bürgergemeinschaft wünscht sich hier eine Politik mit Augenmaß, d.h. insbesondere auch einen „bezahlbaren“ Parkraum für die Anwohner. Ebenso müssen entsprechende Projekte und Baumaßnahmen rechtzeitig angekündigt werden. Für die Bürgergemeinschaft ist aber auch von Bedeutung, dass angesichts der zahlreichen ( und geplanten) Baumaßnahmen
(Jüdisches Museum in der Archäologischen Zone, Erweiterungsbau WRM, Historische Mitte, Unter Goldschmied Quartier, U-Bahn Ost-West etc.) die Infrastruktur für den bleibenden Verkehr sichergestellt wird. Sinnvolle Reduktionen können unseres Erachtens nur sukzessive und zuvorderst in Bereichen der touristischen Übernutzung ( Bsp.: Partybusse/Bimmelbahnen etc.) umgesetzt werden. In den letzten Beteiligungsverfahren Ende des Jahres 2017 wurde deutlich, dass den Bedenken Rechnung getragen wurde.